Menü

Unser Bildungsverständnis

Pädagogische Leitlinien

Den Kindern und Familien sind wir jederzeit ein verlässlicher Partner. Wir begleiten und beraten in den so wichtigen Lebens- und Bildungsprozessen. Als „Gesunde Kita“ leben wir eine freundliche Atmosphäre mit Schutz und Fürsorge. Wir achten auf die Balance zwischen Spannung und Entspannung sowie eine ausgewogene Ernährung.

Unsere KiTa ist eine "Kita 21"-Einrichtung, mit Blick auf den Ressourcen- und Umweltschutz. Durch eigenständiges Lernen und Handeln erwerben die Kinder soziale Kompetenzen und die Möglichkeit zukunftsfähigen Denkens.

Wir wissen um die Wichtigkeit einer sicheren Bindung. In der Eingewöhnungsphase bieten wir den Kindern und deren Familien verschiedene Möglichkeiten, uns als verlässlichen Bindungspartner wahrzunehmen.

Eine teiloffene Arbeitsweise, als Mischung aus gruppenfesten und gruppenübergreifenden Zeiten, bietet den Kleinen Halt und Orientierung und den Großen mehr Freiraum. Die Arbeit in Projekten eröffnet den Kindern vielschichtige Bildungsangebote.

Geschlechtersensible Erziehung

Kinder werden in ihrer Familie und ihrer Lebenswelt mit Rollenbildern konfrontiert. Wir wollen, dass Kinder unabhängig von ihrem Geschlecht Fähigkeiten und Interessen entwickeln. Ob Jungen und Mädchen, wir nehmen Kinder im gesamten Spektrum wahr und fördern ihre ganzheitliche Entwicklung. Wir verschaffen Kindern einen Zugang zu allen Bildungsbereichen und bieten ihnen die gleichen Spielmaterialien und Beschäftigungsmöglichkeiten.

Partizipation

Wir beteiligen die Kinder an Entscheidungen, die sie direkt und ihre Gruppe betreffen. Die Kinder erleben hier ein Stück Demokratie und können sich in einem überschaubaren Rahmen ausprobieren. Ziel ist es, dass die Kinder notwendige Kompetenzen erwerben, die ein eigenständiges Denken und Handeln ermöglichen und für die Gestaltung des Lebens in einer sich ändernden Gesellschaft gebraucht werden.

Im alltäglichen Miteinander leben wir "Erwachsenen" die Möglichkeiten der Mitbestimmung vor. Auf diese Weise geben wir den Kindern eine direkte Orientierung. Wir hören den Kindern aufmerksam zu, nehmen sie ernst und bestärken sie, Entscheidungen selbstständig zu treffen und zu vertreten. Wir sehen die Kinder als Akteure ihres Handelns und verstehen sie als kompetente Persönlichkeiten.

Kinderschutz

Schutzrechte sind Kinderrechte. Das körperliche, geistige und seelische Wohl der Kinder zu schützen, ist uns in unserer pädagogischen Arbeit ein Anliegen – immer mit dem Ziel, mit allen Beteiligten präventiv, unterstützend und schützend zu handeln. Das „Schutzkonzept der AWO Soziale Dienstleistungen gGmbH“ dient dafür als Leitfaden. Beim Umgang mit Gefährdungssituationen schafft es Transparenz und Klarheit, stellt Inhalte und Abläufe bei Kindeswohlgefährdung dar und stellt Hilfen in belastenden Situationen zur Verfügung.

Inklusion

Der Alltag in unserer KiTa bietet den Kindern eine Vielfalt an Angeboten. Damit berücksichtigen wir die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kinder, unabhängig von Geschlecht, Entwicklungsstand und Herkunft.

Während der intensiven Eingewöhnungszeit in unserer KiTa, erhalten wir viele wichtige Informationen zur Entwicklung des Kindes mit seinen Eigenheiten und Stärken. Wir unterstützen die kindliche Neugier ohne Vorbehalte, sind empathisch und wertschätzend.

Die Unterschiedlichkeit von Kindern sehen wir als Bereicherung - und als Chance im gemeinsamen Lernen miteinander!

Nachhaltigkeit

Wir sind eine nachaltige KiTa. Deshalb beteiligen wir uns am Projekt "Kita 21" der Save Our Future Umweltstiftung e.V. Der achtsame Umgang mit sich selbst, anderen Menschen, Lebewesen und der Umwelt, ist uns ein wichtiges Anliegen.

Nachhaltiges Handeln bedeutet für uns der sorgsame Umgang mit Ressourcen, eine nachhaltige Lebensweise, Maßnahmen zur Bremsung des Klimawandels und der Schutz der Natur. Eine ressourcenschonende Bewirtschaftung und eine verantwortungsbewusste Beschaffung von Materialien, die Langlebigkeit von Einrichtungsgegenständen, flexible Raumnutzungskonzepte, die Verwendung von Alltagsmaterialien für Bastelaktivitäten sowie die Schaffung von Natur-und Erfahrungsspielräumen sind einige nennenswerte Themenfelder gelebter Nachhaltigkeit!