Menü

Unsere Methoden

Feste Angebote

Turnen:
Hier lernen die Kinder Großgruppen- und Platzsuchspiele kennen, verbessern ihre motorischen Fähigkeiten beim Hüpfen, Laufen, Fangen, Werfen... und haben einfach Spaß, denn Kinder lieben Bewegung jeglicher Art.
Alle Kinder des Neubaus gehen mit ihrer Erzieherin ab dem 4. Geburtstag einmal wöchentlich in einer Kleingruppe in die Turnhalle.
Die 4- und 5-jährigen Kinder des Altbaus nutzen die Turnhalle von Oktober bis Ostern einmal in der Woche.
Die Krippenkinder freuen sich über dieses Angebot in unregelmäßigen Abständen.

Die ABC-Dachse-unsere Einschüler:
Im letzte Kindergartenjahr vor der Einschulung treffen sich alle zukünftigen Schulkinder (Kann-Kinder nehmen teil, sobald die Einschulungsbestätigung der Schule vorliegt) gruppenübergreifend einmal in der Woche für 1-2 Stunden in einer altershomogenen Einschüler-Gruppe, den "ABC-Dachsen".
Ziel ist es, sich kennen zu lernen, ein Wir-Gefühl zu entwickeln, die Freude auf die Schule zu stärken, evtl. Ängste abzubauen und alle Kompetenzbereiche der Kinder weiter zu stärken. Hier werden anspruchsvolle Bewegungsspiele und kleine Wettkämpfe durchgeführt und damit Geschicklichkeit, Ausdauer, Anstrengungsbereitschaft und die sozial- emotionale Kompetenz in besonderer Weise gefordert und gefördert.
Außerdem bieten wir den Kindern in spielerischer Weise den Umgang mit Zahlen, Buchstaben und Übungen zur phonologischen Bewusstheit an.
Beendet wird dieses feste Angebot mit der Verabschiedungsfeier, die vorher gemeinsam geplant wird und die Möglichkeit bietet, in einem würdevollen Rahnen den Übergang von der Kita zur Grundschule mit den Kindern ihren Familien und dem pädagogischem Personal zu gestalten.

Feste und Feiern

Feste stärken das Dazugehörigkeits- und Zusammenhaltsgefühl. Sie wirken soziologisch betrachtet gemeinschaftsstiftend und gemeinschaftserhaltend, schaffen Orte und Zeiten, an/ in der/ dem man sich wohlfühlt, wenn das Kindergartenjahr unter anderem durch wiederkehrende Feiern in der Einrichtung und in den Gruppen gestaltet wird. Immer wiederkehrende Feste gliedern durch ihre Wiederholung und geben Anhaltspunkte zur Orientierung, z.B. Geburtstagsfeste, Osterfest.

Wir arbeiten in unserer Einrichtung nicht konfessionsgebunden, dennoch orientieren wir uns auch an kirchlich geprägten (Ostern, Nikolaus, Advent und Weihnachten) sowie jahreszeitlich orientierten Festen (Fasching, Frühlingsfest, Sommerfest).

Diese werden in unterschiedlicher Art gestaltet, z.B.:

  • Gruppeninterne Rituale zur Gestaltung der Kindergeburtstage
  • Sommerfest mit allen Familien der Kita
  • Osterfrühstück innerhalb der Gruppe mit den Kindern
  • Verabschiedungsfeier für die Einschüler mit ihren Familien

Projekte

„WER EINEN BAUM PFLANZT, WIRD DEN HIMMEL GEWINNEN“
                                             Konfuziuz

Wir als Kindertageseinrichtungen der AWO arbeiten in Form von Projekten. Wir haben diese Lernform ausgewählt, da sie den Anspruch von Ganzheitlichkeit, Interessenbezogenheit und Partizipation am umfassendsten gerecht wird.

Durch die Arbeit in Projekten schaffen wir Gelegenheiten im Kita-Alltag für die Kinder, Verantwortung für sich selbst und andere zu übernehmen, wenn sie Situationen mitgestalten. Kinder erarbeiten Lösungswege-individuell oder gemeinschaftlich und lernen zugleich, die Welt zu erforschen und zu verstehen.

Die Motivation der Kinder entscheidet über die Dauer eines Projektes. Die Initiative geht von der pädagogischen Fachkraft oder dem Kind aus. Themen zu einem Projekt ergeben sich aus Aussagen, Erzählungen, Verhaltensweisen und Gefühlsäußerungen von Kindern aus widerkehrenden Spielhandlungen und aus Beobachtungen, die ein besonderes Interesse vermuten lassen. Die Kunst liegt in der Balance zwischen Erziehungsanliegen der Erwachsenen und den Themen der Kinder. Die Arbeit in Kleingruppen ermöglicht dabei viel Wahlfreiheit.

In unserer Kindertagesstätte bieten wir den Kindern regelmäßig Projektthemen mit naturpädagogischen Schwerpunkt an, z.B.

  • Waldtiere und ihre Lebensweise mit Besuch des Jägermobiles der Kreisjägerschaft
  • Fledermäuse und ihre Besonderheiten mit abschließendem Besuch im Noctalis in Bad Segeberg
  • von der Raupe zum Schmetterling mit Besuch im Schmetterlingsgarten in Friedrichsruh
  • Beobachtung von Schnecken in ihrem natürlichen Lebensraum 

Aber auch andere Themen, die die Kinder interessieren, stehen auf dem Programm, so z. B.

  • Feuerwehr und Polizei
  • das Leben der Dinosaurier
  • Erkundung von Bargteheide mit den Wohnorten der Kinder, beliebter Spielplätze, Bäcker, Eisdiele….