Menü

Unsere Bildungsbereiche

Wir fördern die Selbst-, Sach-, Sozial- und Methodenkompetenz der uns anvertrauten Kinder. In unserer pädagogischen Arbeit orientieren wir uns an den Leitsätzen der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und an unseren spezifischen Teamwerten. Den Rahmen dafür bilden die Leitlinien zum Bildungsauftrag des Landes Schleswig-Holstein und die Vorgaben des KiTa-Reform-Gesetzes.

Die Schwerpunkte unserer Einrichtung liegen in folgenden Bereichen:

Musisch-ästhetische Bildung und Medien - oder -
Sich und die Welt mit anderen Sinnen wahrnehmen

Im Jahr 2016 wurde im AWO Hort Am Schloss die Theaterprojektarbeit initiiert, um den unverschuldeten Einschränkungen der Entwicklungschancen, durch das nicht vorhandene Schulfach „Darstellendes Spiel“, wirksam zu begegnen.

Alle Kinder (1. bis 4. Klasse) sind hier herzlich willkommen, so dass im Rahmen des Theaterprojektes Entwicklungs- und Integrationsförderung realisiert werden können. Die Kinder bekommen in diesem Theaterprojekt eine Möglichkeit der Persönlichkeitsentfaltung.

Die Kinder lernen, dass sie ein Mitsprache- und Mitgestaltungsrecht haben. Dass sie sich trauen dürfen, in andere Rollen zu schlüpfen und so an ihrem Selbstbewusstsein zu arbeiten. Sie erlernen geduldig zu sein, da sie alle Prozesse zur Fertigstellung eines Theaterstücks mitdurchlaufen. Vom Schreiben eines Stückes, den Proben, dem Erlernen von Text und Bewegungen, aber auch dem kreativen Erstellen von Requisiten, Plakaten und Eintrittskarten. Außerdem erlernen sie Sprache und Rhythmus durch den musikalischen Bereich richtig einzusetzen.

Das Projekt wird vom Ahrensburger Stadtforum, durch die organisierte Spendenaktion „Music for Free“, mitfinanziert. Zudem stehen wir in enger Kooperation mit dem Kulturzentrum Marstall. Dort dürfen die Kinder die Generalproben ihres jeweiligen Theaterstücks durchführen und am Ende vor einem großen Publikum aufführen.

Des Weiteren finden bei uns zeitweilig musikalische Angebote statt. Zum Beispiel  ein Trommel- oder ein Blockflötenprojekt, bei dem die Kinder Stücke erlernen, die dann teilweise auf Festen aufgeführt werden. Dieser Bildungsbereich wird auch durch den Medienraum des Hortes abgedeckt. Hier können die Kinder sich mit neuen Medien befassen und auseinandersetzen. Ebenso haben sie die Gelegenheit, in Ruhe Hörbücher zu hören oder Bücher zu lesen.

Mathematik, Naturwissenschaften und Technik - oder -
Die Welt und ihre Regeln erforschen

Mathematik, Naturwissenschaften und Technik begegnen den Kindern alltäglich in ihrer Lebenswelt. Während ihnen das theoretische Wissen vormittags in der Schule vermittelt wird, schulen wir in unserer Einrichtung durch Funktionsräume eigenständig die Feinmotorik, die Auge-Hand-Koordination, Geduld, Ausdauer und Präzision der Kinder.

Dafür haben wir den Werkraum, den Bauraum und eine Legoecke eingerichtet. Zudem bieten wir Kindern Projekte mit Legotechnik an. Das Bauen und Konstruieren weckt und aktiviert die kindliche Neugierde, die Wissbegierde sowie den Forscherdrang und das Kind lernt Misserfolge zu überwinden.

Geduld und Teamarbeit erlernen die Kinder auch in unserem Werkraum, der mit ausreichend Materialen und Werkzeugen gut ausgestattet ist. Sie haben dort die Möglichkeit, den Umgang mit diesen zu erlernen, sich mit den Regeln des Werkens auseinanderzusetzten und sich kreativ auszuleben.

Sprache(n), Zeichen, Schrift und Kommunikation - oder -
Mit anderen Sprechen und Denken

Ein wesentlicher Bestandteil der nachschulischen Betreuung ist die Begleitung der Kinder bei ihren Hausaufgaben. Die Aufgabe der pädagogischen Fachkräfte ist es, die Kinder zur selbstständigen Erarbeitung ihrer Aufgaben zu befähigen und zu motivieren.

Durch gezielte Angebote mit Büchern legen wir außerdem Wert darauf, die Kinder zu begeistern sich mit ihrer Welt auseinanderzusetzen. Durch das Vorlesen von Büchern sollen das Denken und die Konzentration gefördert und die Fantasie angeregt werden.

Mittels Lesecken und einem breitgefächerten Angebot an Büchern und Comics bieten wir den Kindern aber auch Räume, sich mit den Themen, die sie interessieren, in Ruhe zu beschäftigen.

In den Ferien bieten wir den Kindern eine Geschichtswerkstatt an, in der sie durch Bilder oder Texte ihre eigenen Fantasien in Form von Zeitschriften, Comics oder kleinen Büchern festhalten. Dort arbeiten sie unter anderem mit digitalen Medien.

Unsere Einrichtung ist multikulturell, durch die verschiedenen Herkunftsländer der Familien und die damit verbundenen unterschiedlichen Muttersprachen. Die Mehrsprachigkeit regt manche Kinder dazu an, untereinander zu kommunizieren, sich über Kultur und Sprache auszutauschen und sich gegenseitig Wörter beizubringen. 

Körper, Gesundheit und Bewegung - oder -
Mit sich und der Welt in Kontakt treten

Bewegung schult die Wahrnehmung von Kindern und fordert ihre Raumerfahrung, das Körperbewusstsein, das Koordinationsvermögen und den Gleichgewichtssinn. Da Kinder einen inneren Bewegungsdrang haben, bietet unsere Einrichtung ihnen eine Vielfalt an Bewegungsmöglichkeiten. Dazu zählen unser Bewegungsraum, der Schulhof, der Sportplatz sowie die Turnhalle.

Der Bewegungsraum ist vor allem an regnerischen Tagen von Bedeutung. Um den Kindern hier eine Vielseitigkeit zu ermöglichen, werden die Geräte im Bewegungsraum regelmäßig getauscht und umgebaut. Neben den Möglichkeiten sich zu bewegen, sind auch Ruhephasen wichtig für die Kinder. Dafür bietet die Einrichtung Rückzugsorte und einen Ruhebereich. Dort können es sich die Kinder gemütlich machen, um zu lesen oder ruhig zu spielen.

In den Ferien bieten wir gezielte Angebote zum Thema Bewegung und Gesundheit an. Beispielsweise veranstalten wir kleine Fußballturniere, Schwimmbadausflüge oder bringen den Kindern das Inliner oder Einrad fahren bei. Außerdem kommt zweimal jährlich in den Ferien die Tanzgruppe "Urban Innovaders" in den Hort, die den Kindern einen HipHop-Kurs anbieten. Die Ergebnisse des Tanzkurses werden vor den anderen Kindern aufgeführt und in Form eines Filmes festgehalten. Regelmäßig bieten wir auch einen Schwimmkurs in der Woldenhorn-Schwimmhalle durch eine Honorar Schwimmlehrerin an, bei dem die Kinder ihr Seepferdchen-Abzeichen absolvieren können.