Menü

Sie sind hier: Aktuelles & PresseCorona-Virus

Corona-Virus

Einschränkungen durch die Verbreitung des Corona-Virus

Am 28.10.2020 hat die Runde der Regierungsvertreter*innen richtungsweisenden Entscheidungen für den Umgang mit den weiter steigenden Corona Infektionszahlen getroffen.

Im Wesentlichen geht es dabei um eine zeitlich befristete, jedoch deutliche Reduzierung von Kontakten im privaten Bereich.

Abgesehen von Unternehmen, die ihrem Wesen nach private Kontakte gestalten (z.B. Restaurants, Freizeitanbieter, Bars, Kinos, etc.) sollen Wirtschaft, Kinderbetreuung und andere soziale Einrichtungen ausdrücklich weiter geöffnet bleiben.

Den Wortlaut des aktuellen Beschlusses finden Sie hier:
https://www.bundesregierung.de/resource/blob/975226/1805024/
5353edede6c0125ebe5b5166504dfd79/2020-10-28-mpk-beschluss-corona-data.pdf?download=1

Für die AWO in Stormarn bedeuten die Beschlüsse vom 28.10.2020 daher vorerst keinen wesentlichen Anpassungsbedarf an unseren Leistungsangeboten. Lediglich bei Sportangeboten und der Teilnehmer*innenanzahl von Veranstaltung müssen wir uns einschränken. Die genaue Ausgestaltung ist für das Land Schleswig-Holstein per Erlass vom 01. November geregelt und kann hier nachgelesen werden:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/
201101_corona_bekaempfungsVO.html#doc6cb5318e-5f8a-4ac6-a0e7-d805a1c8f670bodyText2

Unter schleswig-holstein.de/coronavirus stellt das Sozialministerium Schleswig-Holstein ein ständig anwachsendes FAQ bereit. 

Kindertagesstätten

Wir freuen uns über die sinkenden Infektionszahlen im Kreis Stormarn. Das gute Gefühl daran mitzuwirken, stärkt unser aller Wir-Gefühl. An dieser Stelle bedanken wir uns für das Engagement und den großen Einsatz unserer Mitarbeiter*innen. Uns ist bewusst, mit welchem Kraftakt sie dazu beigetragen, durch diese schwierige Zeit zu kommen. Haben Sie herzlichen Dank für Ihre hervorragende Arbeit im Sinne der Ihnen anvertrauten Kinder!

Nun gilt es, weiter nach vorne zu schauen und die Betreuung in unseren AWO Kindertagesstätten (KiTas) einen Schritt weiter zu normalisieren. Wir freuen uns über die Öffnung der KiTas. Sie sind ein wichtiger Ort der Begegnung für Kinder.

Gleichzeitig behalten wir im Blick, dass das Corona-Virus nicht verschwunden ist. Die aktuellen Verordnungen und Beschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie stellen nach wie vor eine große Herausforderung für unsere tägliche Arbeit dar. Wir werden weiterhin den erforderlichen, größtmöglichen Infektionsschutz sicherstellen und versuchen, die Bedarfe aller Beteiligten im Blick zu behalten.

"Schnupfenplan" des Landes Schleswig-Holstein

Die neue Corona-Situation stellt Eltern von Kindern mit leichten Erkältungssymptomen vor schwierige Fragestellungen.

  • Darf mein Kind in die KiTa oder in den Hort wenn es einen Schnupfen hat?
  • Muss ich ein ärztliches Attest vorlegen, um mein Kind in der KiTa oder dem Hort betreuen zu lassen?
  • Wie lange muss mein Kind zu Hause bleiben, wenn es Fieber oder Husten hatte?
  • Muss ich bei Fieber oder Husten einen Test auf das Coronavirus machen lassen?

Für all diese Fragen bietet der „Schnupfenplan“ des Landes Schleswig-Holstein eine gute Orientierung.