Menü

Die Situation der Kinder

Psychisch erkrankte Menschen ziehen sich oft in ihre eigene Welt zurück und sind für ihre Kinder nicht mehr ausreichend erreichbar. Sie verhalten sich ganz anders, als die Kinder sie kennen. Dies löst große Ängste und Unsicherheiten aus.

Oftmals leiden sie unter Schuldgefühlen, mitverantwortlich für die elterliche Erkrankung zu sein. Auch übernehmen viele der Kinder ein für ihr Alter unangemessen hohes Maß an Verantwortung in der Familie und versuchen Mutter und Vater zu entlasten – in der Hoffnung, dass dann „alles wieder gut“ wird. Sie haben oft nicht den Raum, Unbeschwertheit zu erleben und einfach „Kind zu sein“.


Viele betroffene Familien haben zudem nur wenige soziale Kontakte außerhalb der Familie. Einer Öffnung nach außen stehen oft Angst und Scham entgegen. Freunde und Bekannte fühlen sich häufig unsicher im Umgang mit der Situation und ziehen sich zurück. Dies kann zu sozialer Isolation führen, die sich sehr belastend auf die Kinder auswirkt.


Die betroffenen Familien brauchen Entlastung, Austausch und Information. Hier setzt BEHERZT im Kreis Stormarn mit individuell zugeschnittenen Beratungs-und Präventionsangeboten für die betroffenen Kinder, Jugendlichen und ihre Familien an.


Das Stärken der persönlichen, familiären und sozialen Ressourcen sowie das Erlernen von Bewältigungsstrategien sind für die gesunde Entwicklung der Kinder von großer Bedeutung und sollen durch BEHERZT gefördert werden.