Menü

Bewerbungsverfahren

 Das Projekt QUESTO endet vorzeitig 2019 –
 kein neuer Ausbildungsjahrgang im September 2017

Am Projekt QUESTO teilnehmen können Personen,

  • die mindestens einen mittleren Schulabschluss oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss sowie
  • eine abgeschlossene fachfremde Ausbildung oder
  • eine in Abhängigkeit von der Dauer der Ausbildung gleichwertige Qualifikation (z. B. eine mehrjährige, fachfremde berufliche Tätigkeit oder eine vergleichbare Vorerfahrung) vorweisen können.

Damit werden die Weiterqualifizierung und der Einstieg von lebens- und berufserfahrenen Personen („Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger“) in neue Tätigkeitsfelder  ermöglicht. Sowohl Beschäftigte wie auch Arbeitslose können auf diese Weise ihre Berufslaufbahn individuell an die Entwicklungen des Arbeitsmarktes unabhängig von staatlichen Förderinstrumenten anpassen.

Trotz großem Interesse, im Rahmen des Projektes QUESTO die Ausbildung zur/zum Staatl. geprüften Erzieher*in zu absolvieren und als Praxisstelle auszubilden, konnten für den dritten Ausbildungsjahrgang nicht die erforderlichen finanziellen Mittel seitens der Träger und Kommunen bereitgestellt werden.

Aus diesem Grunde wird der dritte  und planmäßig letzte Ausbildungsjahrgang im September nicht starten und das Projekt wird vorzeitig mit nur zwei Ausbildungsjahrgängen 2019 enden.