Menü

Räumlichkeiten/ Funktionsbereiche und Außengelände

Die Waldzwerge

nutzen den Forst Hagen. Unter Einhaltung der Wald und Naturschutzregeln und in Absprache mit dem zuständigen städtischen Mitarbeiter haben sie sich verschiedene Plätze am Waldrand gesucht, die zum spielen und forschen einladen. Jeden Morgen stimmt die Gruppe ab, zu welchem Platz sie wandern wollen.

Als Schutzhütte dient den Waldzwergen der Jugendtreff Hagen in der Hagener Allee 117. Dort auf dem Gelände befindet sich auch der Treffpunkt sowie ein kleines Holzhaus, dass als Materiallager dient. Als besonderes Event haben die Kinder hier die Möglichkeit, ein Lagerfeuer zu machen.

In Absprache können die Waldzwerge zu besonderen pädagogischen Zwecken am Vormittag auch den Hort am Hagen nutzen.

Die Kobolde

haben ihre Schutzhütte auf dem Gelände des Familienzentrums "Blockhaus", Am Neuen Teich 39a. In diesem Gebäude findet der Frühdienst, sowie die Mittagsbetreuung statt.

Die Kinder treffen sich mit ihren Erziehern morgens um 8 Uhr vor dem Haus und gehen gemeinsam in den Wald, der direkt am Haus angrenzt.

Nach dem Mittagessen haben die Kinder die Möglichkeit, das mit Weidentippis bepflanzte Außengelände, oder Spielmöglichkeiten im Haus, bis zur Abholzeit zu nutzen.