Menü

Pädagogischer Auftrag

Offene Arbeit

Die offene Arbeit ermöglicht Kindern, sich in freigewählten Spielgruppen mit selbstgewählten Aktivitäten zu befassen. Dem Konzept der offenen Arbeit liegt ein Partizipationsdenken zugrunde, das alle Beteiligten zu aktiven Gestaltern und Akteuren ihrer Umwelten macht.

Partizipation

Jeder Mensch hat das Recht, seine eigene Meinung zu sagen, auch das Kind. Die Gedanken sind frei, und es darf sie auch äußern. Natürlich gibt es viele Dinge, über die haben Erwachsene eine ganz eigene Meinung als Kinder. Auch dann sollen die Erwachsenen zuhören, wenn die Kinder sagen, was sie meinen.

Aus „Die Rechte der Kinder“, UN Kinderrechtskonventionen:

  • Partizipation bedeutet, dass Kinder von Erwachsenen begleitet werden.
  • Partizipation erfordert einen gleichberechtigten Umgang, keine Dominanz der Erwachsenen.
  • Partizipation darf nicht folgenlos bleiben, den vereinbarten Zielen müssen auch Taten folgen.
  • Partizipation ist zielorientiert, auf die jeweiligen Kinder abgestimmt.
  • Partizipation ist lebensweltorientiert, orientiert sich am Alltag der Kinder.