Menü

Pädagogischer Auftrag

Der AWO-Hort „Am Schloss“ versteht sich als familienergänzende und familienunterstützende Einrichtung zur Bildung, Erziehung und Betreuung von Schulkindern.

Jede Aussage über Erziehung und jedes pädagogische Handeln setzt eine innere Vorstellung von Kindern und vom eigenen Tun voraus. Die Klärung des eigenen Menschenbildes legt den Grundstein für einheitliche Stilformen in unserem Mitarbeiter-Team.

Wir sehen das Kind als handelndes Wesen, als Akteur seiner Entwicklung, die nach allen Seiten offen ist. Welchen Weg das Kind gehen wird, ist in hohem Maße von der Qualität der Erlebnisse, der Kontakte und der Vorbilder abhängig.

Die pädagogischen Mitarbeiter/innen dienen den Schulkindern durch ihr bewusstes Handeln als ein solches Vorbild. Sie nehmen die Kinder in ihrem Wesen an und begleiten sie in ihrer individuellen Entwicklung.

Um die Familienerziehung zeitgemäß und bedürfnisorientiert zu unterstützen, ergeben sich die folgenden Ansätze für uns:

  • Die Kinder zu Eigenverantwortlichkeit und zum selbständigen Denken anzuregen,
  • den Kindern zu helfen, die Fähigkeit zu entwickeln, ihren Lebensweg selbstbewusst und selbstbestimmt zu gehen,
  • die Ausdrucksfähigkeiten der Kinder zu erweitern,
  • den Kindern Zeit und Raum zu bieten, unterschiedliche soziale Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen für sich und mit anderen zu sammeln,
  • die Kinder in ihrem ureigenen Drang als „Forscher und Entdecker“ zu unterstützen,
  • vielseitige Bewegungsangebote zu machen, die den Kindern zu einem besseren Körpergefühl verhelfen und es ermöglichen, Spannungen und Aggressionen abzubauen,
  • den Kindern Umweltbewusstsein zu vermitteln und ihnen die Natur nahe zu bringen,
  • soziales Verhalten der Kinder zu fördern und ihnen zu helfen, soziale Werte (z.B. Toleranz, Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft) zu verinnerlichen.

Durch Raumgestaltung, Bereitstellung vielfältiger Materialien und pädagogische Projekte bieten wir Kindern interessante und spannende Anlässe zu einer ganzheitlichen Entwicklung.

Wir achten hierbei darauf, Körper, Geist und Seele gleichermaßen anzusprechen und den Kindern einen angemessenen Ausgleich zum Schulalltag zu bieten, wobei insbesondere das Bedürfnis nach Rückzug und Entspannung Berücksichtigung findet.