Menü

Ferienprogramm / Schließzeit

Schließzeit

Ab Sommer 2017 wird es für alle Ahrensburger Horte ein neues Modell für die Ferienbetreuungszeiten geben. Auch dieses Modell wird vorerst für die Dauer von 2 Jahren eingeführt. Unsere Einrichtung wird in den Jahren 2017 und 2018 für die Hortkinder eine Sommerschließzeit von 2 Wochen einführen. Dieses Modell ist der Kompromiss zwischen ElternvertreterInnen und AWO-MitarbeiterInnen. Es bleibt dabei, dass jedes Kind verbindlich 3 Wochen Urlaub in den Ferienzeiten erhalten muss.

Zwei Wochen werden von uns als Schließzeit, in 2017 die 2. und 3. Ferienwoche und in 2018 die 4. und 5. Ferienwoche der Sommerferien, festgelegt und eine Woche ist wählbar. Zur Wahl stehen 3 unterschiedliche Ferienwochen. Zu wählen ist entweder 1 Woche um diese Schließzeit herum, meint die 1. oder 4. Woche in 2017, oder die 1. Herbstferienwoche in 2017. In 2018 ist die wählbare Woche in die 3. oder 6. Sommerferienwoche oder die  2. Herbstferienwoche. Die Abfrage hierfür wird jeweils im Dezember an die Eltern rausgegeben.
Während unserer 2-wöchigen Sommerschließzeit besteht die Möglichkeit, das Betreuungsangebot im Partner-Hort AWO Kinderhuus am Reesenbüttel zu nutzen.

Zwischen Weihnachten und Neujahr ist unsere Einrichtung grundsätzlich geschlossen.

Ferienprogramm

Um den Kindern einen angemessenen Ausgleich zum Schulalltag zu bieten, setzen wir einen Schwerpunkt unserer Arbeit auf ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Ferienprogramm. Besonderen Wert legen wir dabei auf Spaß, Erholung, Bildung und die Förderung der Gemeinschaft. Dieses Angebot setzt sich aus folgenden fünf Bereichen zusammen:

  • Aktivitäten im Innen- und Außenbereich des Hortes (z.B. verschiedene Interessengruppen, Back- und Kochtage, horteigene Führerscheinprüfung für unseren Fuhrpark).
  • Ausflüge (z.B. Museums-, Kino- und Theaterbesuche, Fahrten in den Tierpark oder auf Abenteuerspielplätze, sportliche Aktivitäten wie Schwimmen, Minigolf oder Bowling), Kennenlernen hiesiger Institutionen (Polizei, Feuerwehr, Bücherhalle, Bäckerei) u.v.a.
  • Gruppentage (diese fördern die Identifikation mit der Gruppe z.B. durch eigene Feste, Ausflüge und Raumgestaltung).
  • Projektwochen (hier werden besondere Themen der Kinder über eine ganze Ferienwoche gemeinsam geplant und durchgeführt, z.B. Hortzeitung erstellen, Indianerkultur kennenlernen, Zirkus- und Theaterstück proben und aufführen, Festhalten diverser Aktionen mit der Digital- oder Videokamera).
  • Hortreise (die fünftägige Kinderfreizeit stärkt in hohem Maße die Beziehungen zwischen den Kindern und den Erziehern. Gemeinsame Aktivitäten schaffen Nähe und Identifikation. Eine Vielzahl an Erlebnissen und Erinnerungen wird geteilt und mit nach Hause genommen). Für die Kinder, die nicht an der Hortreise teilnehmen können, findet durch die daheimgebliebenen Erzieher/innen eine Ferienbetreuung mit freizeitpädagogischem Rahmenprogramm statt.
Abenteuerspielplatz
Abenteuerspielplatz
Schiffsfahrt / Ratzeburger See
Schiffsfahrt / Ratzeburger See
Plön Koppelsberg
Plön Koppelsberg
Einrad AG
Hamburg
Meetzen
Spielplatz
Kistenstapeln
Laboe, Kiel
Neetze
Polizei Ahrensburg
Sylt