Menü

Eingewöhnungsphase

Eingewöhnungsphase

Wir ermöglichen dem Kind einen sanften Einstieg, bei dem die Kinder individuelle Unterstützung durch die Erzieherinnen bekommen.

Der Einstieg in die Kindertagesstätte bedeutet für die Kinder und Eltern häufig die erste Trennung über einen regelmäßigen Zeitraum. Sich auf zwei neue erwachsene Bezugspersonen einlassen zu müssen und der Kontakt mit 19 anderen Kindern, ist für jedes einzelne Kind ein beeindruckendes Erlebnis.

  • Angebot des Spielkreises: Für Kinder, die im Sommer des Aufnahmejahres in die Kindertagesstätte kommen, bieten wir von März bis Juni an einem Nachmittag in der Woche für 1,5 Stunden unseren Spielkreis an. Angeleitet wird er von der Erzieherin, die die neuen Kinder auch ab dem Sommer betreuen wird.
  • Schnuppervormittag: Das Kind verbringt zusammen mit einer ihm vertrauten Person einen Vormittag in der zukünftigen Kindergartengruppe, um die Erzieherinnen, die anderen Kinder, das Haus und das Außengelände kennen zu lernen. Gestaffeltes
  • Aufnahmeverfahren: Nicht alle neuen Kinder beginnen am gleichen Tag. In Absprache mit den Eltern werden max. 2 – 3 Kinder pro Gruppe an einem Tag neu aufgenommen. Verkürzte
  • Zeiten: Bei Bedarf kann das Kind in den ersten Tagen zu kürzeren Zeiten in die Kindertagesstätte kommen, d.h. mit Absprache später gebracht oder früher geholt werden.